Juni/Juli 2014, Woche 13 + 14

Nach der Hospitation werden nun die Berichte dazu ausgearbeitet und besprochen. Wir tauschen unsere unterschiedlichen Erfahrungen aus. Durchaus spannend, was wir so erlebt haben.

Wir arbeiten an unseren Rollen und erstellen erste Szenen für unser Theaterstück. Wir überlegen uns die Einzelheiten der Darstellung, schreiben Dialoge, feilen daran. Das ist eine wirkliche Herausforderung. Uns fällt auf, dass wir uns im Alltag ja auch manchmal unsere „Rolle schreiben“.

Wir diskutieren über verschiedene Erziehungsmodelle, denn die lieben Kleinen wollen nicht immer so, wie wir uns das wünschen. Wir bereiten uns aber gemeinsam mit den Kindern auf die spätere Arbeitssituation vor. Da jede von uns nützliche Tipps hat gilt: Helfer helfen Helfern…

Wir gehen immer weiter auf unsere Fähigkeiten, Talente und unser Auftreten ein. Wir analysieren Verben, die wir im Umgang mit Menschen, Tieren, Pflanzen, Dingen und Informationen am häufigsten nutzen. Welche Bedeutung haben diese Verben für uns?